Zahlen, Daten und Fakten zum Gebäudesektor

Mit dem Gebäudereport liefert die Deutsche Energie-Agentur (dena) fundierte Informationen über die aktuelle Lage und die Entwicklung des Gebäudebestands in Deutschland mit Blick auf die Transformation zur Klimaneutralität. Übersichtlich und leicht verständlich werden hier aktuelle Daten, Zahlen und Fakten zusammengetragen und aufgearbeitet. Der Gebäudereport liefert damit eine fachliche Standortbestimmung des Wärmesektors in Deutschland, beispielsweise zum energetischen Zustand der Gebäude, zu Eigentümer- und Mieterstrukturen sowie Rahmenbedingungen zur Energieeffizienz in Gebäuden. Anhand von Zeitreihen können Entwicklungen in den Zusammenhang mit wirtschaftlichen, politischen und historischen Ereignissen gebracht und analysieren werden.

In jeder Ausgabe werden ausgewählte Fokusthemen rund um Energieeffizienz und den Klimaschutz in Gebäuden näher beleuchtet. Das sind Trendthemen, anhand derer Leserinnen und Leser einen Einblick in Potenziale, Chancen und Handlungsbedarf erhalten. Nicht zuletzt aufgrund von Wechselwirkungen untereinander sind sie jeweils von großer Bedeutung für den Gebäudesektor.

Im Folgenden finden Sie den aktuellen dena-Gebäudereport 2022 als Ganzes sowie einzelne Abbildungen und Vortragsfolien als Download. Zusätzlich stellen wir Ihnen auch den dena-Gebäudereport 2021 als Download zur Verfügung.

dena-Gebäudereport 2022 - Zahlen, Daten, Fakten

Der Gebäudereport 2022 der Deutschen Energie-Agentur (dena) bietet aktuelle Zahlen zu Energieeffizienz und Klimaschutz im Gebäudebereich übersichtlich aufbereitet. Aufgezeigt werden Entwicklungen und Perspektiven, unter anderem zum energetischen Zustand der Gebäude, zu Eigentümer- und Mieterstrukturen, zu Wärmeerzeugern und Energieträgern und zur CO2-Bilanz des Sektors. Drei Fokuskapitel ergänzen den Report mit Einblicken und Zahlen zu den hochaktuellen Themen „Graue Emissionen im Bauwesen“, „Förderlandschaft energieeffizienter Gebäude“ und „Steuern, Abgaben und Umlagen auf Energieträger im Gebäudesektor“.

Der Gebäudereport bietet Personen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Forschungsinstituten und Medien damit eine solide Grundlage für eine faktenbasierte Kommunikation und verlässliche Prognosen, um die Klimaziele im Gebäudebereich erreichen zu können.

Gebäudereport

dena-Gebäudereport 2022 - Zahlen, Daten, Fakten

Der Gebäudereport 2022 der Deutschen Energie-Agentur (dena) bietet aktuelle Zahlen zu Energieeffizienz und Klimaschutz im Gebäudebereich übersichtlich aufbereitet.

PDF 4 MB

Abbildungen und Vortragsfolien zum Download

Präsentationen

Abbildungen mit Daten, Zahlen und Fakten zum Gebäudebestand

Eine Zusammenstellung von Grafiken und Diagrammen zur aktuellen Lage und zur Entwicklung des Gebäudebestands in Deutschland mit Blick auf die Transformation zur Klimaneutralität.

ZIP 2 MB

Präsentationen

Vortragsfolien mit Daten, Zahlen und Fakten zum Gebäudebestand

Eine Zusammenstellung von Präsentationsfolien mit Grafiken, Diagrammen und den zugrundeliegenden Datenreihen zur aktuellen Lage und zur Entwicklung des Gebäudebestands in Deutschland mit Blick auf die Transformation zur Klimaneutralität.

PPTX 7 MB

dena-Gebäudereport 2021 - Fokusthemen für den Klimaschutz

Energieeffiziente Gebäude sind für das Erreichen der Klimaziele unabdingbar und der dena-Gebäudereport 2021 beleuchtet Fokusthemen, die die Potenziale, Chancen und Handlungsbedarfe des Gebäudesektors in der Energiewende zeigen.

Die Fokusthemen sind: die Weiterentwicklung effizienter und digitaler Wärme- und Kältetechnologien, die Rolle des Finanzwesens bei der Gebäudesanierung und die Bedeutung nachhaltiger Ressourcen im Bauwesen für den Klimaschutz. Wie gewohnt bietet der Report zudem aktuelle Kennzahlen zur Energieeffizienz im Gebäudebereich sowie eine Übersicht wichtiger politischer Prozesse – diesmal mit einem Fokus auf EU-Politik. Zwischen den Themen werden Zusammenhänge hergestellt und Perspektiven erläutert.

Gebäudereport

dena-Gebäudereport 2021: Fokusthemen für den Klimaschutz

Der dena-Gebäudereport 2021 beleuchtet Fokusthemen, die die Potenziale, Chancen und Handlungsbedarfe des Gebäudesektors in der Energiewende zeigen.

PDF 10,9 MB