• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Leichte Sprache

Klima-Engineering: Energieeffizient bauen seit 30 Jahren

Stand: November 2022
Foto, mehrere weiße Gebäude, zwischen denen Sonnensegel aufgespannt sind.

Klima-Engineering ist ein Innovationstreiber. Wechselbeziehungen von Architektur, Technik und Klima werden ganzheitlich in den Blick genommen – zum Schutz der Umwelt.

Vom Standpunkt der Physik denken

Das Architekturbüro Sauerbruch Hutton und die Klimaingenieure der Firma Transsolar berücksichtigen Gesetzmäßigkeiten der Physik und Thermodynamik bei ihren Bauprojekten bei jedem einzelnen Planungsschritt. Mit ihrem Ansatz des Klima-Engineering entwickeln sie nachhaltige Lösungen für Gebäude und sind damit Vorreiter auf diesem Gebiet. Faktoren wie Temperatur, Akustik, Tageslicht, Materialbeschaffenheit und Luftqualität werden bei der Umsetzung von Bauprojekten mit einbezogen.

Gebäude in ihrem Kontext verstehen

Für die Planung gibt es keine Patentlösung. Jedes Gebäude wird anhand seiner spezifischen klimatischen und topografischen Besonderheiten entworfen. Ein Beispiel: Eine französische Schule in Damaskus wurde von Ateliers Lion aus Paris unter extremen klimatischen Bedingungen errichtet. Das heiße Wetter und die Ressourcenknappheit vor Ort machten ein Schulgebäude erforderlich, das ohne aktive Klimatechnik funktioniert. Entwickelt wurde ein Bauwerk, das nur über Solarkamine klimatisiert wird, die auch im Sommer für angenehme Temperaturen sorgen. Dabei gibt es keine Steuerungstechnik und keine motorisierten Klappen – ein echtes Low-Tech-Gebäude.

Architektur als Teil der Energiewende

Klima-Engineering nimmt Ingenieurswesen, Architektur und Design in die Verantwortung: Sie müssen die Energiewende im Gebäudesektor aktiv mitgestalten und Lösungen für klimaneutrale Gebäude erarbeiten. Zukünftig sollen dabei nicht mehr nur einzelne Gebäude in den Blick genommen werden, da innovative und umfassende Quartierslösungen ein viel höheres Potential zur Erhöhung der Energieeffizienz und für die Nutzung erneuerbarer Energien bieten.

Das könnte noch interessant sein

Foto, Blick von der Straße auf ein mehrstöckiges Wohngebäude. Das Dach liegt offen, ein Kran hebt ein vorgefertigtes Dachmodul in die Höhe.

Das Energiesprong-Prinzip

Das Energiesprong-Prinzip denkt Sanierung neu: als einfach, schnell und wirtschaftlich umsetzbares Gesamtprodukt mit NetZero-Standard.

Mehr erfahren
Foto, Blick auf mehrere, neu gebaute und modern anmutende Wohnhäuser. Im Hintergrund grüne, bewaldete Hügel.

Nachhaltiges Bauen und Sanieren

Nachhaltiges Bauen und Sanieren gewinnt weiterhin an Bedeutung. Sowohl im Bereich des öffentlichen Bauens als auch bei privaten Bauprojekten ist die Verwendung klimaschonender Baustoffe und die Betrachtung des Lebenszyklus zunehmend wichtig.

Mehr erfahren