• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Leichte Sprache

Serielles Sanieren: Wie die Verheißung funktionieren kann

Stand: März 2022
Foto, Blick von der Straße auf ein mehrstöckiges Wohngebäude. Das Dach liegt offen, ein Kran hebt ein vorgefertigtes Dachmodul in die Höhe.

Serielles Sanieren verspricht perspektivisch nahezu gleichbleibende Warmmieten. Die dena treibt Pilotprojekte voran – und erkennt neue Rollen für die Planenden.

Energetische Sanierung heißt oftmals: Viel manuelle Arbeit auf der Baustelle, fehlende Kostensicherheit und lange Bauphasen. Serielles Sanieren verspricht für Gebäude aus den 1950er- bis 1970er Jahren mit einfacher Hülle und Energieverbräuchen von 130 kWh/m2a und mehr dringend benötigte Abhilfe. Deutschlandweit gibt es davon allein im Mehrfamilienhausbereich etwa 500.000 Gebäude. Die dena bringt in dem Projekt „Marktentwicklung Serielle Sanierung“ derzeit Bauwirtschaft, Bauindustrie, Immobilienwirtschaft und weitere Stakeholder zusammen. Ziel ist es, den Aufwand pro Gebäude zu senken und so die Sanierungsrate deutlich zu steigern.

Die Planung erfolgt dabei verstärkt in den Sanierungsmodulen, die gebäudeübergreifend genutzt werden sollen: vorgefertigte Fassaden- und Dachelementen – die auch individuell adaptiert werden können – sowie den standardisierten Haustechnikmodulen. Bezogen auf das einzelne Gebäude müssen dann nur noch die Komponenten geplant werden, die sich nicht standardisieren lassen. Im dena-Projekt werden anhand von Pilotsanierungen gemeinsam Lösungen zu technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen erarbeitet – allein im laufenden Jahr starten serielle Sanierungen bundesweit bei voraussichtlich rund 500 Wohneinheiten, Tendenz steigend.

Welche Rolle in Marktentwicklung und neuen, digitalisierten Prozessen nehmen die Architektinnen und Architekten ein? Im Rahmen der Pilotphase wird deutlich, dass sie wesentliche Funktionen übernehmen: Sowohl in der Bau- als auch in der Immobilienwirtschaft spielen sie eine wesentliche Rolle von der Grundlagenentwicklung über Portfolio- und Konzeptanalysen bis hin zu Bauüberwachung. Dabei werden Planende tendenziell…

  • … stärker in die frühe Produkt- und Konzeptentwicklung eingebunden sein, um Module technisch und ästhetisch zu optimieren.
  • … Prozesse entwickeln und weiter optimieren, um in einen seriellen Rhythmus zu kommen.
  • … beratende Rolle bei Auswahl der Konzepte/ Anbieter einnehmen.
  • … im Rahmen automatisierten Planungen die digitalen Modelle überprüfen.
  • … Schnittstellen zum umsetzenden Unternehmen koordinieren, Umsetzung begleiten und leiten
  • ... Qualitätskontrolle und Planung aller alle nicht standardisierten Komponenten übernehmen.

Alles zum Seriellen Sanieren

 

Umfrage zur seriellen Sanierung: Ihre Meinung zählt

Wie stehen Expertinnen und Experten zu seriellem Sanieren? Wie kann der Markthochlauf forciert werden? Eine Umfrage von BAFA und BMWK soll Klarheit schaffen.

Hier teilnehmen

Das könnte noch interessant sein

Foto, Blick von der Straße auf ein mehrstöckiges Wohngebäude. Das Dach liegt offen, ein Kran hebt ein vorgefertigtes Dachmodul in die Höhe.

Das Energiesprong-Prinzip

Das Energiesprong-Prinzip denkt Sanierung neu: als einfach, schnell und wirtschaftlich umsetzbares Gesamtprodukt mit NetZero-Standard.

Mehr erfahren
Foto, Blick auf mehrere, neu gebaute und modern anmutende Wohnhäuser. Im Hintergrund grüne, bewaldete Hügel.

Nachhaltiges Bauen und Sanieren

Nachhaltiges Bauen und Sanieren gewinnt weiterhin an Bedeutung. Sowohl im Bereich des öffentlichen Bauens als auch bei privaten Bauprojekten ist die Verwendung klimaschonender Baustoffe und die Betrachtung des Lebenszyklus zunehmend wichtig.

Mehr erfahren