• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Leichte Sprache

1 Jahr GEG: Zum Geburtstag Überprüfung angekündigt

Stand: November 2021
Foto, Nahaufnahme einer Gebäudefassade, die aktuell gedämmt wird und vor der ein Baugerüst steht.

Am 1. November 2020 ist das Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft getreten – 2022 soll es bereits überprüft werden.

Aus drei mach eins: Mit dem GEG wurden nach jahrelanger Diskussion die Energieeinsparungsverordnung (EnEV), das Energieeinspargesetz (EnEG) sowie das Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zusammengefasst. Das GEG definiert seit November 2020 energetische Standards für Neubauten und Sanierungen und regelt die Energieeinsparungen in Gebäuden – ein wichtiger Schritt für mehr Klarheit. Gleichwohl ist das GEG nach wie vor hochkomplex. Im Zuge des Klimaschutz-Sofortprogramms hat die Bundesregierung Mitte Juni unter anderem angekündigt, die Überprüfung des GEG bereits auf 2022 vorzuziehen. 

Das Gebäudeforum klimaneutral bietet jederzeit alle relevanten GEG-Inhalte verständlich aufbereitet und in aktueller Form. Alle Informationen zum GEG

Das könnte noch interessant sein

Foto, Blick von oben auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses mit Photovoltaikanlage. Im Hintergrund Baustelle eines Hochhauses mit Kränen.

Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) legt die energetischen Standards für Neubauten und für Bestandsbauten bei Sanierungen fest und regelt die Einsparung von Energie in Gebäuden.

Mehr erfahren
Foto, drei Holzwürfer in Reihe hintereinander auf heller Oberfläche, auf dem ersten Würfel ist ein Fragezeichen abgebildet.

Häufige Fragen und Antworten (FAQ)

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fachfragen zu Gebäudeenergiegesetz (GEG), Energieausweis, Bilanzierung, Bauphysik, Gebäudetechnik oder individueller Sanierungsfahrplan (iSFP).

Mehr erfahren