• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Leichte Sprache

GIH Bundesverband e. V.

    Allgemeine Informationen

    Der Energieberaterverband GIH wurde 2001 gegründet. Als Dachverband von 13 Mitgliedsvereinen vertritt er rund 3.000 qualifizierte Energieberater bundesweit und ist somit die größte Interessenvertretung von unabhängigen und qualifizierten Energieberatern in Deutschland.

    Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Bundesverband und seinen Mitgliedsvereinen ist eine technisch orientierte Ausbildung und eine anerkannte Zusatzqualifikation als geprüfter Energieberater. GIH-Mitglieder stellen 46 Prozent aller Anträge zum individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) im Bundesförderprogramm Energieberatung für Wohngebäude.

    Logo GIH
    • Gebäudebilanzierung
    • Planung & Beratung
    • Qualifizierung
    • Berlin
    • Verbände/Vereine und Kammern

    Energieberater sind Booster der Energiewende. Sie vermitteln Kunden, z.B. durch einen iSFP, welche Maßnahmen wann und wie umgesetzt werden sollten. Gute Planung und Qualitätskontrolle verhindert Lock-in-Effekte und Baumängel. Das führt zu mehr und sinnvolleren Maßnahmen sowie größerer CO2-Reduktion.

    Benjamin Weismann, Geschäftsführer

    Fachbeiträge

    • „Wir wollen Ressourcenberater werden – ganzheitlich und qualitativ hochwertig“

      GIH-Geschäftsführer Benjamin Weismann spricht über Stärken, Sorgen und Nöte der Energieberatenden sowie über die steigende Beratungsnachfrage, die Folgen hoher Energiepreise und die Richtung, in die sich das Berufsfeld entwickelt.

      zum Interview

    Downloads & Links

    • ENOB:dataNWG – Forschungsdatenbank Nichtwohngebäude

      Forschungsdatenbank zur Untersuchung von wissenschaftlichen Fragestellungen bezogen auf Nichtwohngebäude mit beteiligten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

    • Factsheets

      Faktenpapier Wärmepumpe

      In dem Faktenpapier geht es um Einbaumöglichkeiten in Bestandsgebäuden, die Nutzung von Heizkörpern, die Wirtschaftlichkeit inklusive dreier Rechenbeispiele und die Nutzung von natürlichen Kältemitteln.

      Stand: April 2023

      PDF921 KB