• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Leichte Sprache

Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH

    Allgemeine Informationen

    Das Borderstep Institut ist in der anwendungsorientierten Innovations- und Entrepreneurshipforschung tätig. Als gemeinnützige Forschungseinrichtung leitet Borderstep Verbundforschungsprojekte und erarbeitet Konzepte z. B. für die Innovations- und Technologieplanung sowie die Politikentwicklung.

    Ein Arbeitsschwerpunkt des Instituts liegt auf dem Thema nachhaltige Digitalisierung, dazu gehören auch intelligente Energiekonzepte für Gebäude und Quartiere. Dies sind z. B. die flexibilisierte Versorgung mit Wärme und Strom sowie Ansätze der Sektorenkopplung. Zu den eingesetzten Methoden zählen Szenario- und Forecastingtechniken, Technologie- und Trendmonitoring sowie Methoden zur Abschätzung von Umweltwirkungen und Energieeffizienz.

    Logo Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH
    • BIM, Digitalisierung & Automation
    • Forschung
    • Gebäudetechnik
    • Quartiere
    • Berlin
    • Wissenschaft / Institute / Hochschulen

    „Durch Digitalisierung, z.B. das intelligente Steuern von Heizungsanlagen, können im Gebäudebestand bis zu 20% Energie und CO2-Emissionen eingespart werden. Das ermöglicht, erneuerbare Energien stärker als bisher in Gebäuden zu nutzen. Hierfür müssen Konzepte und Geschäftsmodelle entwickelt werden."

    Dr. Severin Beucker, Mitglied der Geschäftsführung

    Downloads & Links

    • Online-Leitfaden zur Gebäudeautomation

      Von digitalen Themostaten bis zum automatisch gesteuerten Heizkessel: Mit Gebäudeautomation lässt sich Energie einsparen und die Klimabilanz eines Gebäudes verbessern. Der Leitfaden zeigt, wie der Einstieg in die Technik gelingt.

    • Entwicklung von Diffusions- und Kommunikationsstrategien für intelligente Gebäudetechnik (DiKoMo)

      Das Vorhaben DiKoMo hat gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft und Planenden die Hemmnisse für den Einsatz von Gebäudeautomation untersucht. Ziel des Vorhabens war, Chancen und Hemmnisse aus der Praxis zu erfassen und Lösungen zu entwickeln.

    • Das Schaufenster für intelligente Energie (WindNode)

      Das Verbundvorhaben WindNode hatte zum Ziel, in großen Regionen Musterlösungen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung mit hohem Anteil an erneuerbarer Stromerzeugung zu entwickeln und zu erproben.

    • Klimaschutz durch digitale Technologien – Chancen und Risiken

      Die Metastudie untersucht die direkten und indirekten Auswirkungen der Digitalisierung auf den Klimaschutz mit dem Ziel, konkrete Handlungsfelder zu identifizieren.

      Stand: Mai 2020

      PDF863 KB