Innovative Werkzeuge

Ressourcen werden immer knapper und die Umweltbelastung wächst. Der Bausektor ist aufgrund von Abfällen aus Bau und Abbruch für mehr als die Hälfte des Brutto-Abfallaufkommens in Deutschland verantwortlich. An diesem Punkt setzen innovative Tools an, um im Sinne der Kreislaufwirtschaft Rückbau, Wiederverwertbarkeit und Recycling zu gewährleisten und zu optimieren. Beispielhaft sind die onlinebasierte Dokumentation bzw. der Materialpass. Hier werden Daten über Vorkommen, Qualität und Herkunft von Baumaterialien in Bestandsgebäuden und in Bauvorhaben erfasst. Eine vielversprechende Methode ist auch die Systematisierung, mit der die Kreislaufkonsistenz von Baukonstruktionen und Gebäuden in der Neubauplanung über Parameter gemessen und bewertet werden. Allem zugrunde liegt das Konzept, Gebäude, Infrastrukturen, Bauteile zukünftig als Rohstofflager zu planen, zu verwalten und zu nutzen.

Innovative Werkzeuge

Globales Kataster für verbaute Materialien

Eine zentrale Onlineplattform speichert, verwaltet und tauscht Informationen zu verbauten Materialien aus. Ein Materialpass kennzeichnet Qualität, Herkunft sowie Lage und bewertet Möglichkeiten der Rückgewinnung und Wiederverwertung.

Kataster für Material